Dienstag, 7. April 2015

DIY-Gipsschalen

Hallo ihr Lieben,
ich hoffe ihr habt die Feiertage gut überstanden und seit ausgeglichen in diese Woche gestartet.
Jedes Jahr basteln Elias und ich für die Omas und natürlich Opas eine Kleinigkeit für Ostern. Heuer haben wir Gipsnesterl bzw. Schalen gemacht. Das war easy und hat mit Elias wirklich gut geklappt. Die Anleitung für dieses DIY  bin ich euch ja noch schuldig. Deshalb hole ich das jetzt schnell nach.

Und so wird's gemacht:

Vorbereitung ist wie so oft das wichtigste, also habe ich Luftballons aufgeblasen und die Gipsbinde in verschiedene Längen geschnitten. In dem tiefen Teller steht das später benötigte Wasser bereit.




Jetzt geht es eigentlich ziemlich schnell. Den Luftballon fixieren (ich habe ihn einfach in ein Glas gestellt), die Gipsbinden kurz ins Wasser tauchen und auf den Ballon legen, etwas glatt streichen und so lange weiter machen bis das gewünschte Ergebnis erzielt ist.


Das ganz dann ca. 30 min trocknen lassen und anschließend den Ballon zerschneiden. Nicht zerplatzen lassen! Denn das gibt neh ziemliche Sauerei, weil der getrocknete, überschüssige Gips durch die Luft fliegt und sich gleichmässig im Raum verteilt :-(. Wir haben den Selbstversuch gemacht und mussten anschließend putzen. Tja, hinterher ist man ja bekanntlich immer klüger.


So schauen die Dinger dann aus :-) Ich habe die Schalen noch über Nacht ganz austrocknen lassen bevor wir sie gefüllt haben.


Und weil Ostern ja schon vorbei ist habe ich unsere Schale mit Obst gefüllt.


Und was sagt ihr, gar nicht übel oder?  Heute mache ich beim www.creadienstag.de mit.

Tschüss
Irene


Kommentare:

  1. Die sehen ja toll aus. So schlicht und doch so edel! Kompliment!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Katrin es freut mich, dass sie dir gefallen :-)
      Lg. Irene

      Löschen
  2. ich mag die Schale, vor allem die Struktur wirkt gut
    sehe ich das richtig, dass unten ein Fuß angearbeitet ist?
    und habt ihr den Gips irgendwie "geschützt"? z.B. durch Lackieren?

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herzlichen Dank Uta!
      Die Struktur finde ich auch ganz toll und ja du siehst richtig ich habe einen klein Fuß drangemacht :-) geschützt habe ich den Lack nicht, da habe ich ehrlich gesagt gar nicht daran gedacht. Ist aber auch egal wenn sie nicht mehr schön ist oder kaputt geht machen wir einfach wieder neu, kostet ja fast nix.

      Lg. Irene

      Löschen
  3. Hallo Irene,
    die stehen für nächstes Jahr auf jdeden Fall auch auf meiner
    To-Do-Liste!

    LG, Moni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Moni,
      freut mich zu hören :-). Ich bin schon jetzt auf deine Kreation bespannt :-) du machst da sicher wider was tolles draus.

      Lg. Irene

      Löschen