Sonntag, 5. Mai 2013

Tracht, neu interpretiert

Ich habe Trachten eigentlich immer schon wirklich schön gefunden. Ein klassisches Dirndl macht einfach eine tolle Figur und setzt die weiblichen Reize besonders gut in Szene. Das ist auch vielen Designern klar und die Silhouette des Dirndls wurde schon von vielen in ihre Kollektionen eingebaut. Vivienne Westwood hat sich sogar öffentlich dazu bekannt, dass sie das Dirndl liebt und immer wieder, wenn sie mit ihrem Mann Andreas in Österreich ist, trägt. So ist es nicht verwunderlich, dass sie mit dem Dirndlschnitt experimentiert und ihn einfach neu erfindet. Auch Dolce und Gabbana, Prada und einige andere haben Elemente der Tracht übernommen. Unter anderem macht auch die Wiener Designerin Susanne Bisovsky neu und modern interpretierte Tracht. Das schaut nicht nur super aus, sondern ist auch immer tragbar. Die Teile lassen sich hervorragend kombinieren.
Unser Freund und Winzer Clemens Strobl setzt die Bisovsky-Trachten auch als Bekleidung für seine Wein-Hostessen ein. Gestern konnte ich bei einem Fest in Feuersbrunn zwei Modelle für euch fotografieren. Vielen Dank an Sandra und Christina für den spontanen Fotoeinsatz ;-)





Wie gefallen euch die "Trachten" und wie ist eure Meinung zu Dirndl und Co? Ich freue mich schon auf eure Kommentare und wünsche noch einen schönen Sonntag.

Kommentare:

  1. Sorry ich muss da was richtig stellen. Die Designerin heisst Susanne Bisovsky und ist aus Wien. Danke Sandra, dass du mich (über Instagram) darauf aufmerksam gemacht hast.

    AntwortenLöschen
  2. Warum auch nicht?
    Ich finde deine Interpretation der Tracht wirklich sehr gelungen. Man sollte auch nicht an alle Vorgaben festhalten und ruhig mal so mutig wie du sein!

    AntwortenLöschen
  3. Das sehe ich ähnlich - es muss nicht immer zünftig sein! Da kann man auch gerne mal etwas experimentieren!

    AntwortenLöschen