Dienstag, 2. September 2014

Hat Profitgier denn keine Grenzen????????

Die nächsten zwei Wochen weiß ich nicht ob ich es regelmäßig schaffen werde auf meinem Blog zu schreiben. Denn Elias hat am Montag im Kindergarten begonnen. Das heißt für mich, trotz Urlaub, Vormittag im Kindergarten zur Eingewöhnung und am Nachmittag will das nun schon große Kind unterhalten werden. Nebenbei wird noch ein bisschen Hausarbeit gemacht und ausgemistet. Eigentlich das was ich eh fast immer mache und trotzdem bleibt mir beinahe keine Zeit um meine vielen Gedanken zu ordnen. Der Regen macht es mir auch nicht gerade leichter, denn da muss ich mich ehrlich gesagt ganz schön aufraffen um raus zu gehen. Doch ohne dieser Outdoorzeiten am Spielplatz (oder sogar in der Arbeit) fehlt mir die Energie, da bin ich einfach nur Mama bzw. Hausfrau ohne verschnauf Pause.

Aber zurück zum eigentlichen Thema von heute :-))))
Mein Mann hat kürzlich eine Dokumentation über die Firma Nestle bzw. dem Film "Bottled - Life" gesehen und mir davon erzählt. Ich bin und war echt schockiert was diese Firma mit dem Grundwasser anstellt um sich daran zu bereichern. Ich kann einfach nicht glauben wie so manche Menschen ticken. Aber lest den Artikel des Spiegel doch bitte am besten selbst.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/doku-bottled-life-im-kino-nestle-und-das-geschaeft-mit-dem-wasser-a-921908.html

Also ich kaufe ab sofort keine Nestleprodukte mehr. Auch wenn es den betroffenen Menschen nicht hilft, so hilft es auf alle Fälle meinem Gewissen.


Bis bald
Irene

Kommentare:

  1. Versteh ich, die Produkte zu reduzieren ist sicher lobenswert, aber sie zu vermeiden ist schwierig. Hier die Liste von Nestlé Produkten:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Nestl%C3%A9-Marken

    Da sind Marken dabei, die man nicht offensichtlich Nestlé zuordnen würde wie Maggi, Kit Kat, Schöller, Mövenpick, Smarties, auch von L'Oreal besitzen sie 30%, After Eight, Original Wagner Pizza usw... :-/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sabine,
      danke für den Hinweis auf die Liste. Die werde ich mir gleich einmal anschauen, zum Glück fällt mir die Vermeidung der genannten Marken nicht schwer, da ich diese sowieso kaum benutze.
      Lg. Irene

      Löschen