Donnerstag, 15. Januar 2015

Ups, ich bin ein Silikon-Mädchen!

Nein, nein, aber nicht so wie ihr jetzt vielleicht vermutet :-) Ich habe mir keinen Mega-Busen machen lassen oder sonst irgendetwas an mir aufgepolstert. Ich stehe zu den Falten die mich ausmachen und zu meinen kleinen Brüsten die ich schon immer hatte, außer während der Schwangerschaft und der Still-Zeit :-).

Die Rede ist von den bösen Silikonen in den Haarpflege-Produkten. Warum sind diese eigentlich sooo Böse? Keine Ahnung. Ich mag sie auf alle Fälle, sie machen meine Haare seidig weich, fluffig und lassen sie so richtig schön erstrahlen. Ich mag sie!!!

Was man nicht weiß muss man eben nachschlagen und deshalb habe ich mich natürlich schlau gemacht. Was ist eigentlich der Grund dafür weshalb wir immer öfter das Gefühl haben, unseren Haaren etwas schlimmes anzutun, wenn wir nicht auf Silikone verzichten. Tja, wie es scheint, nehmen wir unserer Haarpracht die Luft zum Atmen und wenn wir silikonhältige Produkte auf Dauer verwenden nimmt das ein schlimmes Ende mit dem Haar und der Kopfhaut. Es beginnt zu jucken und sogar Haarausfall ist möglich. Ich bin jetzt bald "räusper" 38 und habe bis vor kurzem normale Shampoos verwendet, aber erst jetzt, seit dem ich andere versuche, habe ich eine trockene, juckende Kopfhaut. Vielleicht bin ich einfach nicht für die silikonfreie Welt geschaffen :-).


Von diesem Shampoo war ich wirklich enttäuscht, denn da hatte ich schon während dem Waschen das Gefühl Stroh anstatt Haare auf dem Kopf zu haben. Es war so schlimm, dass ich die Flasche nicht einmal selbst aufgebraucht habe, sondern mein armer Mann sich opfern musste (sorry an dieser Stelle).


Der Balsam war nicht so schlecht, nur nicht das was ich mir von einer Pflegespülung wünsche. Der Apfelgeruch hat mich stark an den alten Apfelkeller meiner Oma erinnert. Nicht falsch verstehen, der Gedanke an meine Oma ist wirklich schön, aber den Kellergeruch auf dem Kopf mag ich trotzdem nicht. Das Endergebnis war zwar kämmbares Haar aber nicht wirklich weich und fluffig wie ich das eben gerne möchte :-(

Bis bald
Irene

Ps.: Falls ihr mir allerdings das eine oder andere wirklich tolle Produkte empfehlen könnt, würde ich noch einen silikonfreien Versuch starten.

Kommentare:

  1. Schau am besten mal zu Haut und Seele in der Herrenstraße. Ich bin auch im November umgestiegen auf ein Naturkosmetikshampoo und habs nicht bereut (ist aber halt nicht so günstig wie Balea). Ich hab momentan das Shampoo und den Conditioner von Mádara. Nicht ganz günstig, aber obwohls zB oft heißt, dass Naturkosmetikshampoos nicht schäumen, tuts das doch und die Haare werden (vor allem auch durch den Conditioner dazu) nicht strohig. Die Kombination Conditioner und Shampoo kann ich dir also empfehlen. http://www.madaracosmetics.com/en/products/hair.html

    Liebe Grüße,
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deinen Tipp. Ich werde mich gleich morgen dort beraten lassen, denn aufgeben will ich wirklich noch nicht und der Preis ist sowieso immer relativ. Immerhin heißt es ja immer das man weniger oft waschen muss :-)
      Liebe Grüße,
      Irene

      Löschen